12

Kurz gemeldet

09.06.2015
G7 legt sich auf Klimaschutz fest

Die G7-Staaten (USA, Frankreich, Großbritannien, I...


09.06.2015
Bayerischer Mittelstandspreis 2016

Heuer werden bereits zum zehnten Mal Unternehmen a...


09.06.2015
Griechenland wieder am Kapitalmarkt

Griechenland versucht in einer prekären Liquidität...


Verstärkung

Unternehmerpersönlichkeiten gesucht
Das EWiF sucht in ganz Deutschland Unternehmerpersönlichkeiten für die aktive Gewinnung und Betreuung seiner Mitglieder. Dies kann nach der Übergabe des Unternehmens eine interessante Aufgabe sein, um mit der Wirtschaft weiter in Kontakt zu bleiben. Bei Interesse oder für eine Empfehlung nehmen Sie bitte Kontakt auf.

 

Kontakt

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. - EWiF

Verbindungsbüro Brüssel
c/o EUROPEAN COMMUNICATIONS
Dr. Ingo Friedrich
166 Avenue Louise
B-1050 Brüssel

 

 

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. - EWiF
Deutschland
Friedrichstraße 149
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 692 02 08 60
Fax: +49 (0)30 / 692 02 08 69

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. - EWiF

Landesgeschäftsstelle Bayern


Edelsbergstraße 8
D-80686 München
Tel.: +49 (0)89 / 2 15 55 35-90
Fax: +49 (0)89 / 2 15 55 35-99

 

 

Sie sind hier: Startseite  EWiF  Was wir wollen

Was wir wollen

 

Unternehmerkontakte herstellen, die beiden Seiten Nutzen bringen


Ein wichtiges Ziel ist für uns die Kontakte unter den Eigentümern herzustellen und so weitere Geschäftsfelder zu ermöglichen, zum Beispiel durch 

  • Neue Kooperationen Produktentwicklungen und Ressourcenbeschaffung
  • Zusammenarbeit bei der Außenwirtschaft
  • Gemeinsames Wirken bei der Aus- und Fortbildung
  • Für den gemeinsamen Einkauf von Ressourcen

 

Politische Meinungsbildung


Für den langfristig agierenden Unternehmer werden die politischen Rahmenbedingungen immer wichtiger, zumal die Europäische Union viele Regelungen hierfür entwickelt und verabschiedet. Oftmals wird in den nationalen Hauptstädten nur noch umgesetzt, was zuvor in Brüssel entschieden wurde.
Um rechtzeitig informiert zu sein und durch pragmatische Lösungsvorschläge Einfluss auf den Entscheidungsprozess nehmen zu können, ist es wesentlich, dass die Interessen der mittelständischen Unternehmen in die Entscheidungsgremien eingebracht werden. Wie in der ganzen Welt, sind für den Erfolg die richtigen und die wichtigen Kontakte und Netzwerke hierfür ausschlaggebend.


Das Europäische Wirtschaftsforum – EWiF - hat auf Vertrauen basierende Beziehungen zu den Entscheidungsträgern aufgebaut. Wir kennen die handelnden Personen und suchen den gemeinsamen, langfristigen Erfolg.
 

Den ehrbaren Unternehmern wieder höchste Anerkennung verschaffen


Wir wollen das Unternehmerbild in der Öffentlichkeit verbessern. Der eigenverantwortliche Unternehmer, der sich – teils über Generationen – nicht nur an gesetzliche Vorgaben hält, sondern sich für seine Kunden und Mitarbeiter engagiert und zudem freiwillig gesellschaftliche Verantwortung übernimmt, soll auch eine entsprechende Würdigung in der öffentlichen Meinung erhalten.

 

 

Die Leitsätze des Europäischen Wirtschaftforums


1. Erhalt eines starken EURO - ohne Wenn und Aber
Wir wollen den Erhalt eines starken EURO durch strikte Einhaltung der Maastricht-Kriterien und durch eine automatische Sanktionierung von Verstößen bis hin zur Insolvenz eines Staates. Keine Inflation zu Lasten der Bürger im EURO-Raum.

 

2. Energiewende mit Versorungssicherheit
Wir fordern, dass die Energiewende nur bei gesicherter Energieversorgung umgesetzt wird. Die Energiekosten dürfen für den Mittelstand nicht steigen, um Betriebsverlagerungen zu verhindern. Die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft hängt stark vom Energiepreis ab.


3. Steuervereinfachung
Wir fordern eine grundlegende Steuervereinfachung mit Abschaffung der Gewerbesteuer, Vereinfachung der Erbschaftssteuer und Reform der Umsatzsteuer. Das von Prof. Dr. Paul Kirchhof sowie führenden Länderfinanzministerien und Steuerexperten erarbeitete Bundessteuergesetzbuch weist den richtigen Weg.


4. Eigenkapitalstärkung des Mittelstands
 

Weitere Stärkung der Eigenkapitalbasis der mittelständischen Eigentümer-Unternehmer, um international wettbewerbsfähig zu bleiben sowie Sicherstellung einer umfassenden Kreditversorgung. Reinvestierte Gewinne müssen steuerfrei bleiben.


5. Bürokratieabbau

Radikale Maßnahmen zum drastischen Bürokratieabbau. Wir müssen endlich handeln, damit unternehmerische Initiative nicht gelähmt wird.


6. Wir Eigentümer-Unternehmer sind der sozialen Marktwirtschaft verpflichtet.
 

© EWIF - Wir Eigentümerunternehmer - Deutschland