123

Kurz gemeldet

05.06.2018
Wohnen noch teurer als erwartet

Nach einer Studie der Volks- und Raiffeisenbanken ...


05.06.2018
Merkel wusste von BAMF-Lage

In der Affäre um Tausende ohne Rechtsgrundlage gen...


05.06.2018
Entspannung für Spanien und Katalonien

Sowohl die die spanische als auch die katalanische...


Verstärkung

Unternehmerpersönlichkeiten gesucht
Das EWiF sucht in ganz Deutschland Unternehmerpersönlichkeiten für die aktive Gewinnung und Betreuung seiner Mitglieder. Dies kann nach der Übergabe des Unternehmens eine interessante Aufgabe sein, um mit der Wirtschaft weiter in Kontakt zu bleiben. Bei Interesse oder für eine Empfehlung nehmen Sie bitte Kontakt auf.

 

Kontakt

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. - EWiF

Verbindungsbüro Brüssel
c/o EUROPEAN COMMUNICATIONS
Dr. Ingo Friedrich
166 Avenue Louise
B-1050 Brüssel

 

 

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. - EWiF
Deutschland
Friedrichstraße 149
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 692 02 08 60
Fax: +49 (0)30 / 692 02 08 69

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. - EWiF

Landesgeschäftsstelle Bayern


Edelsbergstraße 8
D-80686 München
Tel.: +49 (0)89 / 2 15 55 35-90
Fax: +49 (0)89 / 2 15 55 35-99

 

 

Sie sind hier: Startseite  Presse  Kurz gemeldet

Kurz gemeldet

09.01.2013

CSU auf dem Weg zur absoluten Mehrheit

Mit Spannung war die Umfrage des Bayerischen Fernsehens zur Landtagswahl 2013 erwartet worden: Wenn am kommenden Sonntag in Bayern gewählt würde, kämen die Christsozialen auf 47 Prozent - das würde reichen, um die absolute Mehrheit zurückzuerobern, die die Partei bei de...


14.12.2012

Wirtschaft wird sich nach hartem Winter erholen

Das Münchner Ifo-Institut rechnet zunächst mit einer schrumpfenden Konjunktur im vierten Quartal 2012, wie die Forscher am Donnerstag mitteilten. "Getragen von der Binnennachfrage dürfte die Konjunktur im kommenden Jahr wieder an Fahrt gewinnen, sofern die europäische S...


14.12.2012

Europas neue Bankenaufsicht

Die EU-Länder haben monatelang über die europäische Bankenaufsicht gestritten. In der Nacht zum Donnerstag fanden die EU-Finanzminister in Brüssel schließlich nach 14-stündigen Beratungen eine Einigung über die Regeln und den Zeitplan, nach denen die neue Aufsicht über die 6.000 ...


02.12.2012

2012: ausgeglichener Staatshaushalt in Deutschland

Dank kräftig gestiegener Steuereinnahmen erreicht Deutschland früher als geplant wieder einen ausgeglichenen Staatshaushalt. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen zusammen werden bereits dieses Jahr das gesamtstaatliche Maastricht-Defizit vollständig abbauen.
...mehr


29.11.2012

Strom - Quo vadis?

Weil Deutschland nicht genug Stromnetze hat, müssen dramatisch mehr Windparks zwangsabgeschaltet werden. Dafür zahlen die Bürger Millionen Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Beratungsunternehmen Ecofys im Auftrag des in...


22.11.2012

Ifo-Index sinkt zum fünften Mal hintereinander

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich den fünften Monat in Folge verschlechtert. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank im September von 102,3 auf 101,4 Punkte, wie das Ifo-Institut am Montag in München mitteilte. Das ist der niedrigste Wert seit Anfang 2010.
...mehr


22.11.2012

Personalsuche auf hohem Niveau

Trotz konjunktureller Unsicherheit erwarten auf die Besetzung von Spitzenposten spezialisierte Personalberater ein gutes Gesamtjahr. Ihr Umsatz wird nach Schätzung des Branchenverbands AESC (Association of Executive Search Consultants) sowohl in Deutschland als auch wel...


10.11.2012

Deutsch wieder populär

Der Zuzug von Menschen aus den Euro-Krisenstaaten sorgt derzeit für einen regelrechten Boom beim Deutschlernen. Ob in Spanien oder Italien, ob in München oder Berlin - überall sind Sprachkurse ausgebucht. Das Goethe-Institut (GI) verzeichnet Rekordzahlen bei Deutschsemi...


08.11.2012

Mehr ist nicht besser

Kurz vor Jahresende will der Gesetzgeber noch schnell 29 Steuergesetze ändern. Sämtliche Änderungen werden im Jahressteuergesetz gebündelt, das damit auf imposante 159 Seiten kommt. Dabei geht es um so wichtige Themen wie „Mutter-Tochter-Richtlinie...


12.10.2012

IT goes Cloud

Die Furcht, dass die Cloud ihren Arbeitsplatz überflüssig macht, treibt viele IT-Mitarbeiter in Unternehmen um. Und selbst manch ein CIO sorgt sich um seine Zukunft, berichten Berater immer wieder. Auf den ersten Blick scheint die Sorge durchaus berechtigt: Immerhin lösen Cloud-A...


© EWIF - Wir Eigentümerunternehmer - Deutschland